post

D1 (U13) wird bei der Hallenkreismeisterschaft des Kreises Freising Dritter!

Die D1 (U13) des FC Neufahrn wurde beim Hallenmasters des Kreises Freising Dritter. Im kleinen Finale erkämpfte sich unser Team gegen den klassenhöheren Kreisligisten BC Attaching ein glückliches Unentschieden. Denn das Chancenplus lag eindeutig bei den Attachingern.

Das heute von Oliver Witt gecoachte Team fand gut in das Turnier. Bereits nach 30 Sekunden des ersten Spiels lag der Ball im Netz des VfB Hallbergmoos. Danach dominierten nur noch die Schwarz-roten die Partie, versäumten es aber, weitere Tore nachzulegen. Im zweiten Spiel, dem heute ersten Aufeinandertreffen mit dem BC Attaching, riss dann jedoch der Faden komplett. Unsere Abwehr war anfällig gegen die weiten und diagonal aus der Abwehr nach vorne geschlagenen Bälle. Die BCA Stürmer tauchten mehrfach frei vor unserem Torhüter auf. Dieser konnte zwar noch einige Bälle abwehren, war aber letztendlich dreimal chancenlos.

Die nächsten beiden Spiele wurden dann zum Krimi. Gegen die SG (SC) Massenhausen lief die ersten Minuten zunächst wieder gar nichts zusammen. Die schnellen und agilen Stürmer der Grün-Weißen, überliefen ein ums andere Mal unsere Abwehr und netzten innerhalb der ersten 5 Minuten den Ball zweimal in unsere Maschen ein. Man merkte, dass sich die Grün-Weißen mächtig was vorgenommen hatten, denn mit einem Sieg gegen uns wären sie ins Halbfinale eingezogen. Auch nach 8 Minuten sah alles nach einer Sensation unserer Nachbarn aus. Doch dann folgte ein ungeschickter Querpass der Grün-Weißen von der Außenlinie vors eigene Tor. Ein Neufahrner spritzte in diesen Ball und versenkte diesen im Massenhausener Gehäuse. Aber es ging kein Ruck durch unser Team und das erwartete Aufbäumen blieb aus. Die Sekunden verrannen und alles wartete auf den Schlusspfiff. 5 Sekunden vor der Schlusssirene folgte dann ein harmloser Zweikampf an der rechten Außenseite in der Massenhausener Hälfte. Der Ball ging ins Aus und die Uhr wurde angehalten. 3 Sekunden vor der Schlusssirene wurde der Ball wieder ins Spiel eingeschossen. 2 Sekunden vor der Schlusssirene stocherten die Massenhausener und Neufahrner im Massenhausener Torraum nach dem Ball, der dann zur Freude der Schwarz-roten und zum Entsetzen der Grün-Weißen irgendwie über die Linie trudelte. Die Hoffnung der Neufahrner auf das Erreichen des Halbfinales lebte weiter.

Dann kam es zum Showdown gegen die SG Eichenfeld, ein Team, das den Neufahrnern nicht wirklich liegt und das uns bereits am dritten Spieltag der Vorrunde mit 3:0 besiegt hatte. Darüber hinaus musste dieses Spiel gewonnen werden, da die Eichenfelder das bessere Torverhältnis besaßen. Unser Team kam besser ins Spiel, kassierte aber nach 3 Minuten wieder einen Gegentreffer. Eichenfeld drückte und die Schwarz-roten taten sich schwer nach vorne zu kommen. Nach 7 Minuten konnte dann einer unserer Angriffe erfolgreich abgeschlossen werden. Anschließend war wieder das Glück wieder auf unserer Seite. Eichenfeld überrannte auf links zuerst unser Mittelfeld, schob den Ball dann mit viel Übersicht nach rechts und traf mit einem fulminanten Strahl aus ca. 10 Metern nur den rechten Außenpfosten. Spieler, Trainer und Fans des gegnerischen Teams stöhnten laut auf und verzweifelten. Anschließend steigerte sich ihr Entsetzen noch, als unser Team im direkten Gegenzug den Ball im Grün-Weißen Gehäuse unterbrachte. So schnell kann sich im Hallenfußball ein Spiel drehen.

Im Halbfinale gegen den TSV Allershausen, gegen die wohl spielerisch stärkste Mannschaft des Turniers, steigerten sich die schwarz-Roten wieder, spielten lange Zeit gut mit. Einen wuchtigen Abschluss aus kurzer Distanz nach einem schönen Angriff über die rechte Seite konnte unser Keeper so eben noch parieren, aber nicht festhalten. Der Ball trudelte zum zweiten Pfosten, wo ihn ein Allershausener Stürmer gedankenschnell über die Linie drückte. Obwohl das Tor sicherlich unglücklich gefallen ist, war der Gesamtsieg der Allershausener aufgrund der spielerischen Überlegenheit verdient.

Im abschließenden kleinen Finale kam es erneut zum Aufeinandertreffen gegen den BC Attaching. Aber dieses Mal hielt unsere Abwehr dem Angriffsdruck des BCA stand und erkämpfte sich ein torloses Unentschieden. Die Veranstalter verzichteten auf ein 7-Meterschiessen und setzten beide Teams auf den 3. Rang. Mit dieser Platzierung kann unser Team bestens leben.

Das Finale des Turniers bestritten der TSV Eching, der den BC Attaching nach torlo-sen 10 Minuten im 7-Meterschießen bezwang, und der TSV Allershausen. Und auch in der regulären Spielzeit des Finales fielen keine Tore. Erneut kam es zum 7-Meter schießen, erneut hatten die Echinger das beste Ende für sich und gewannen das Turnier. Beide Finalisten ziehen nun in die nächste Runde ein und treten hier gegen die beiden Bestplazierten der Hallenmasters der Kreise Erding, Ingolstadt und Pfaffenhofen an. Hierzu drücken wir ihnen die Daumen.

Hier dieser Bericht als *.pdf und Fotos zum Download sowie nochmals der Link zur entsprechenden BfV-Ergebnisseite.

Zurück zur D1-Junioren (U13) Seite