News

© FC Neufahrn e.V

1-4 beim Tabellenführer

Am Freitag, den 15.05. trat die E 2 des FC Neufahrn bei den Nachbarn aus Hallbergmoos zum Top-Spiel an.  Hallbergmoos war zu diesem Zeitpunkt mit 9 Punkten aus 3 Spielen souveräner Tabellenführer.
Die Mannschaft aus Neufahrn fuhr als Tabellendritter mit viel Respekt, aber auch mit sehr viel Selbstvertrauen zum Derby. Es entwickelte sich von der ersten Minute ein packendes Derby. Es war ein hart
umkämpftes Spiel, es wurde nie unfair. Der FC Neufahrn hielt die Heimmannschaft sehr geschickt vom eigenen Tor fern, und hat in der ersten Halbzeit eine Riesenmöglichkeit mit 1:0 in Führung zu gehen,
Leider fehlten wieder einmal nur ein paar cm. Es kam dann wie es kommen musste. Nach einem unglücklichen Ballverlust, ging der VFB Hallbergmoos vor der Halbzeitpaus durch einen Distanzschuss mit
1:0 in Führung. Nach der Pause nahmen die Gäste aus Neufahrn mehr das Heft in die Hand, und arbeiteten sich eineige Torchancen heraus. 2x liefen die Spieler des FCN zu zweit auf den Torwart der
Hallbergmooser zu, leider wurde jeweils der Ball nicht für den Mitspieler aufgelegt, und die Chancen leichtfertig vergeben. Der Druck der Gästemannschaft wurde immer stärker. Die Verteidiger wurden schon
bei der Ballannahme unter Druck gesetzt. Die Folge des Druckes war der verdiente Ausgleich zum 1:1. Der vom FCN-Stürmer bedrängte Hallbergmoosverteidiger spielte den Ball am Torwart vorbei ins eigene
Tor. Nun merkten die Gäste, dass es hier was zu holen gibt, und waren desöfteren nahe am 1:2. Der einzige Schwachpunkt bisher ist die Chancenauswertung des Teams. Durch die offensive Spielweise kam
nun Hallbergmoos zu einigen Torchancen aus Distanzschüssen. Bei einem Lattenknaller hatten die Gäste aus Neufahrn richtig glück. Und wie so oft, viel das 2:1 durch einen Weitschuss der Heimmannschaft.
Neufahrn versuchte noch einmal alles nach vorne zu werfen, und fing sich kurz vor Schluss zwei Konter zum 3:1 und 4:1 ein. Das Ergebnis spiegelt auf keinem Fall dem Spielverlauf wieder, und viel eindeutig
zu hoch aus. Die kämpferische Einstellung war auch wieder top, und auch die Spielweise. Gescheitern sind die Kids des FCN an der Chancenauswertung. Schade, dass man nach einer tollen Leistung wieder
eimal mit leeren Händen dasteht. Es hilft nichts, Kopf hoch und weiter. Manchmal muss man das Glück eben erzwingen.

Zurück

FCN auf FacebookBesuche uns auf Facebook und werde FAN